Die hartnäckigsten Mythen zu Bewusstsein2,

Die hartnäckigsten Mythen zu Bewusstsein2,

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog

... die 95% der selbstständigen Menschen daran hindern gesund, glücklich und erfüllt zu sein und von ihrem verdienten Erfolg abhalten

Viele Selbstständige haben jahrelang selbst Therapien und Ausbildungen gemacht, haben Erfahrungen aus unzähligen Seminaren, buchen online Veranstaltungen und sind absolute Profis in ihrer Arbeit. Aber eines ist zu beobachten: Der gewünschte Erfolg bleibt aus und ganz subtil schleicht sich die Frustration in ihr Leben.

„Ein Problem kann nie auf der Ebene gelöst werden, auf der es entstanden ist“

Albert Einstein

Nur wie kannst du die Ebene des Bewusstseins wechseln, auf der das Problem entstanden ist und bis heute besteht? Es gelingt nur durch einen direkten Zugang ins Quantenfeld. Dafür brauchen wir ein Grundverständnis über die unterschiedlichen Dimensionen des Phänomens Bewusstsein: Bewusstsein ist weit mehr als eine bloße Hirnfunktion.

Was ist überhaupt das Quantenfeld?

Das Quantenfeld (oder Nullpunktfeld) ist ein pures Informationsfeld reiner Potentialität. Potentiale können sich nur entwickeln oder wir können sie entdecken. Potentiale lassen sich jedoch weder „heilen“, „lösen“ oder “reparieren“. Sobald wir „heilen“, „lösen“ oder „reparieren“, bewegen wir uns in der Raum-/Zeit, die neocortical verarbeitet wird, aber nicht im Quantenraum, für den es nur den Zugang über Präsenz und Gewahrsein gibt. Das sind seit Jahrtausenden bewährte Zugangswege, die lediglich bislang kaum Einzug in konventionelle Therapie- und Coaching-Modelle gefunden haben. Bewusstsein interagiert direkt mit dem Quantenfeld. Nur ist unser denkender Verstand der kleinste Ausschnitt des Phänomens Bewusstsein. In diesem Blog Beitrag geht es darum, wie der Geist Materie erschafft.

95% aller Krankheiten werden durch Stress erschaffen

Erlebe Klaus Medicus in einem Interview im Schweizer Fernsehen zum Thema „Vergifteter Geist schafft kranke Materie“.

Mythos Nr. 1:
Bewusstsein ist eine bloße Funktion des Gehirns

Vom Main-Stream wird Bewusstsein heute immer noch mit „Vernunft“ und dem Neocortex, dem „Denkhirn“, gleichgesetzt und als bloße Hirnfunktion gesehen. Dieser Reduktionismus ist ein Relikt aus der Physik Newtons, nach der nur existiert, was man messen und wiegen kann. Die Tatsache, dass alles im Universum – und damit auch jeder Mensch – aus Elementarteilchen bzw. gleichzeitig aus Wellen besteht, die sich in einem Feld unendlichen Bewusstseins bewegen, bleibt ausgeblendet. Genauso der entscheidende Punkt, wie Messung bzw. Beobachtung die Eigenschaften der Elementarteilchen nachhaltig beeinflusst: Das Bewusstsein des Physikers im Labor beeinflusst maßgeblich das Messergebnis quantenphysikalischer Vorgänge. Unsere Gedanken, Gefühle, Empfindungen und inneren Bilder gehören nicht dem Reich der Materie an, sondern sind reine Information, ein geistiges Phänomen, das über elektrische, elektromagnetische und biochemische Prozesse in Energie und Materie transformiert wird. Diese Transformationsprozesse sind die Grundbausteine des Lebens, nur sind wir uns diesen Phänomen nicht bewusst. Sobald wir lernen den Fokus unseres Bewusstseins auf andere Dimensionen des Lebens zu richten, verändert sich unsere Vorstellung von uns und er Welt. Beobachtendes Bewusstsein ist eine ganz entscheidende Komponente der Quanten-Physik, die bis heute in ihrer Bedeutung für alle aus der Physik abgeleiteten Wissenschaften schlicht ausgeklammert wird. Sonst müsste sich unser Verständnis von Medizin und Heilung radikal verändern. Dagegen sprechen jedoch gewaltige Finanzinteressen.

Fakt ist: Bewusstsein ist reine Information im Quantenfeld

Bewusstsein ist ein von Materie und Energie unabhängiges Informationsfeld und Information ist nach den Erkenntnissen der Quanten-Physik die eigentliche »Ursubstanz« des Universums. Information liegt sowohl Energie, wie Materie zugrunde. Heute ist weitgehend unbekannt, dass es einen gewaltigen Unterschied zwischen Bewusstsein und Denken gibt.

Was hat das Quantenfeld mit Selbst-Heilkraft gemeinsam?

Selbstheilkraft wird von der Mainstream weitgehend ignoriert. Warum? Brauchen wir Krankheitsexperten – das Gift verschreiben – um gesund zu werden?

Mehr dazu erfährst Du im Interview mit Klaus Medicus aus dem Schweizer Fernsehen.

Dabei ist dieser Unterschied essentiell. So kommen wir zum Punkt Gewahrsein: Sobald du lernst in einer entspannten, kohärenten Hirnfrequenz bewusst auf die Entstehung deiner Gedanken wahrzunehmen, kannst du erleben dich selbst beim Denken zu beobachten. Das ist ein ganz elementarer Schritt für alles Weitere. Mit etwas Übung stellt sich dann von selbst die Frage ein „… wer beobachtet denn da die Inhalte der Gedanken, die ich denke? Die Gedanken, die in meinem Neocortex verarbeitet werden?“.

Bewusstsein2, das sich seiner selbst bewusst wird x Quantenfeld =
Selbst-Heilkraft

Mit dieser Formel, wie aus Bewusstsein Wirklichkeit, bekommt dein Leben den Flow, um deine Potentiale zu entfalten, den eigenen Sinn im Leben zu finden und andere Menschen auf ihrem Weg professionell zu begleiten.

Unser Verstand verarbeitet im Wahrnehmungsprozess 40 Bits pro Sekunde. Diesen kleinen Teil können wir heute bewusst erleben. Der gesamte Sinnesinput und seine Verarbeitung liegen dagegen bei 11 Millionen Bits pro Sekunde. Die gewaltige Differenz zwischen den beiden Werten, bleibt uns Moment für Moment verborgen; er ist also unbewusst. Vor etwa einem Jahrhundert hat Siegmund Freud dafür den Begriff „Unbewusstes“ oder „Unterbewusstsein“ erfunden. Genauer ist es von Informationsfeldern mit grenzenlosen Möglichkeiten zu sprechen. Unser bewusster Verstand mit seiner Steuerung im Neocortex ist die „Zensurabteilung“ für das, was als bewusste Wahrnehmung zugelassen wird. Doch alles Bewusste ist immer das Resultat unbewusster Prozesse. Der Großteil unserer Informationsverarbeitung findet so ohne jede „Ich-Erkenntnis“ statt. Das wirft natürlich die Frage auf, wer als Intelligenz hinter dieser gigantischen Informationsverarbeitung steht. Diese Intelligenz, die über beobachtendes Bewusstsein alle Elementarteilchen – und damit dich und mich – auf der kleinsten Materie-Ebene (unseren Körper mit seinen 70 Billionen Zellen!) steuert, können wir universelle Weisheit oder Quanten-Intelligenz nennen. Der kreative Geist, unsere Intuition, unser spontanes Erkennen ermöglicht uns das Unbewusste als Schatzkammer ungenutzter Ressourcen mit einem riesigen Potential für unsere Entwicklung zu erschließen. Und je mehr Entdeckerfreude in uns lebendig werden darf, um so mehr ist auch dieser Prozess mit Freude und Lust verbunden. Es darf einfach sein … einfach zu SEIN. So können wir erleben, dass Selbst-Heilkraft das Natürlichste unseres Zellsystems, unseres Körpers ist und als Potential jedem von uns innewohnt. Selbst-Heilkraft ist ein kraftvolles Upgrade eines veränderten Bewusstseins und Ausdruck unser Schöpferkraft.

Was meint eigentlich Schöpferkraft?

Schöpferkraft ist unsere wahre Natur, die nichts mit dem alten, weißbärtigen Mann auf der Wolke und den sieben Tagen zu tun hat; sie steckt in jedem von uns. Nur solange Menschen innerhalb der Matrix leben, bleibt diese Schöpferkraft unserem Bewusstsein verborgen. Stattdessen suchen wir unermüdlich nach Lösungen von Problemen und Erlösung vom Leiden im Außen. Ein untauglicher Versuch, der zwar zuweilen ein wenig Linderung bringt, uns aber fest im Hamsterrad der Matrix gefangen hält. Statt der Metapher des Hamsterrads, ist die Idee des Frequenz-Gefängnisses im eigenen Kopf noch treffender. Uns daraus zu befreien, bedeutet bewusst die Veränderungen durchführen zu können, die wir uns aus tiefstem Herzen wünschen.

Maßgeblich für das, was aus der Wahrnehmung herausgefiltert wird, sind unsere Überzeugungen, die ähnlich der Steuerungsprogramme eines Computers im Hintergrund „unbewusst“ ablaufen. Zu lernen unsere bislang unbewussten Überzeugungen bewusst wahrzunehmen, ist eine Frage von Technik, Übung und der inneren Haltung, die ich gerne als „Entdeckergeist“ bezeichne. Ohne dieser buchstäblichen Lust – dieser geistigen Haltung – in mir selbst Neuland zu erleben, entfalten Technik und Übung kaum ihre Wirkung. Je mehr uneingeschränkte Lust spürbar wird Erfahrungen auch jenseits der bisherigen Komfort-Zone machen zu wollen, umso schneller stellen sich wie von selbst tiefgreifende Veränderungen ein. Je mehr dagegen das Bewusstsein nur auf die Beseitigung eines wahrgenommenen Mangels fokussiert wird, umso weniger passiert. Allein die geistige Grundhaltung entscheidet. Freude daran zu empfinden Neues zu lernen, ist die Basis aller guter Lernprozesse. Das unser heutiges Bildungssystem diese Freude nicht gerade fördert, ist nur ein weiteres Puzzle-Teilchen im großen Bild, dass uns als Menschen abtrainiert wird, unsere wirklichen Potentiale zu entwickeln.

In seinem neusten Praxisbuch erläutert Klaus Medicus an Hand zahlreicher konkreter Beispiele, wie vielen Menschen Selbst-Heilkraft, Erfolg und Erfüllung gelingt.Hier kannst du Selbst-Heilkraft gleich beim Verlag oder bei Amazon versandkostenfrei bestellen.

Mythos Nr. 2:
Unsere Gene bestimmen unser Schicksal

Hast du auch schon Überzeugungen gehört, dass bestimmte Krankheiten einfach „in der Familie liegen“ und genetisch bestimmt seien? Fakt ist, dass keine 0,1 % der Krankheiten genetisch bedingt sind und 99,9%  aller Krankheiten durch epigenetische Steuerung entstehen. Also durch Prozesse, die die Gene erst steuern.

In der DNA (auf deutsch „Desoxyribonukleinsäure“, DNS) ist die gesamte Erbinformation lebender Zellen und Organismen enthalten. Ganz wichtig: Die DNA ist reine Information, die in Chromosomen verpackt und im Kern jeder Zelle zusammengerollt ist. Sie hat pro Zelle in voller Entfaltung etwa zwei Meter Länge. Bei 70 Billionen Zellen ergibt das in etwa 140 Billionen Meter Informationsstränge auf Mikroebene komprimiert. Das ist doch eine beträchtliche Menge, die da so unbemerkt von unserem Bewusstsein das Innere unserer Zellen und unseres Leben ausmacht? Da geht es um Datenmengen, die ganze Bibliotheken füllen könnten. Die DNA hat die Form einer schraubenförmigen Doppelhelix, deren beiden Einzelstränge in entgegengesetzter Richtung aneinandergelagert sind. Diese Helix wirkt auch als riesige Antenne, die Information bzw. Wissen des gesamten Kosmos empfängt. Wir sind immer verbunden mit der schöpferischen Kraft dieses Universums und wir sind selbst ein lebender Teil davon. 

Die orthodoxe Wissenschaft geht davon aus, dass maximal 3% der in unserer DNA codierten Information bisher entschlüsselt ist. Nur 3% ist ehrlich gesagt nicht sehr viel und deutet eher darauf hin, dass das bisherige biologisch-medizinische Wissen über die DNA und die Gene einfach ein marketingmäßig hervorragend verkauftes Glaubenskonstrukt ist.

Fakt ist: Unsere Überzeugungen steuern die Biologie unserer Zellen

Unsere persönliche Wahrnehmung von uns selbst und der Welt steuert die unsere Biologie, was als Epigenetik bezeichnet wird. Nur beruht unsere Wahrnehmung zu über 95% auf unbewussten Überzeugungen. D.h. wenn wir einmal „Wahrheiten“ erkannt zu haben glauben oder von der Familie, von Lehrern, von Glaubensgemeinschaften, von der Gesellschaft oder vom Mainstream übernommen und internalisiert haben, rufen wir sie immer und immer wieder ab und bauen unsere Wahrnehmungen anhand dieser unbewusst abgespeicherten Information auf. Nur wenn die abgespeicherte Information eine Fehlinformation ist, erschaffen wir auf Basis dieser Fehlinformation unsere wahrgenommene Wirklichkeiten. Das hat dies jedoch meist keine positive Wirkung auf die Gesundheit unserer 70 Billionen Zellen, sondern wirkt sich limitierend auf unser HeilSein aus. Alle unbewussten Informationen wirken nur im Jetzt: Einmal einprogrammierte Fehleinschätzungen werden nicht überprüft bzw. nur mit anderen passenden Überzeugungen abgeglichen. So entsteht in uns ein Bild der Welt und unserer persönlicher „Fingerprint“. Insbesondere permanent wiederholte mediale Fehleinschätzungen, die mit emotional tickernden Bildern und Horrorszenarien hinterlegt werden, wirken ohne erkennendem Bewusstsein katastrophal auf unsere Zellen. Es sind codierte Wirklichkeiten, die vom Mainstream erschaffen werden. Die gute Nachricht ist dabei, dass wir diese krankmachenden Wirklichkeiten de-codieren können, um Liebe, Freude und Erfüllung ganz im Innersten zu erfahren.

Verursachen unsere Gene Krankheiten?

Es gibt keine Gene für bestimmte Krankheiten, die über Generationen weitergegeben werden. Vielmehr werden unbewusste Überzeugungen über Generationen weitergegeben, die dann über Generationen das gleiche Fühlen, Denken und Handeln von unterschiedlichen Menschen in der gleichen Familie oder Gruppe verursachen. Dadurch leben die Zellen über Generationen im gleichen codierten Umfeld und verhalten sich entsprechend der jeweiligen Codierung. Mit Bewusstsein2 kannst du dich aus diesen Codierungen lösen.

 

Seit Jahrzehnten werden in der wissenschaftlichen Forschung Milliardenbeträge ausgegeben um „Krankheits-Gene“ zu entdecken. An der De-Codierung von Wirklichkeiten wird dagegen nicht geforscht. Denn das würde ja den Zusammenhang aufzeigen, wie Millionen menschlicher Gehirne seit Jahrtausenden über flächendeckende Indoktrination in unterschiedliche religiöse oder post-religiöse Glaubenssysteme eingesperrt werden. Sobald du dieses hirnphysiologische Phänomen verstehst, verstehst du auch, wie du es verändern kannst. In dieser Freiheit liegt die Grundlage der Selbst-Heilkraft verborgen. Nur in einem kleinen Ich-Bewusstsein funktioniert es, Menschen mit injizierter Schuld und Ängsten im eigenen Kopf gefangen zu halten. Dies ist die perfide Manipulation mit Schuld und Ängsten, bei der die infizierten Menschen keine Chance haben, das Gefängnis im eigenen Kopf zu erkennen, in das sie gesperrt sind. Dafür bräuchte es ein erkennendes Bewusstsein, um die Zusammenhänge zwischen epigenetischen Steuerungen und äußeren Manipulationen unseres Denkens, Fühlens und Wahrnehmens zu erfassen. Eine moderne Metapher dafür ist die „Matrix“. In der Matrix gefangene Menschen schlucken täglich die blaue Pille der Illusion und des Vergessens, wer sie wirklich sind. Die rote Pille steht dagegen für das Bewusstsein2 außerhalb der Matrix, das Erleben Schöpfer der erlebten Wirklichkeit in jedem Moment zu sein.

Leid wird durch Geschichten erschaffen

Es gibt so viele Geschichten im Leben der Menschheit und die meisten führten zu Leid, Trauer und Elend. Es ist leichter, endlose Lügen im schönen Gewand der Wahrheit anzuschauen, in deren geile Vermarktung Milliarden investiert werden. Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit.

Der Erfolgsautor Klaus Medicus berichtet in seinem Buch exakt darüber, was wir machen können, um dieser Endlosspirale endlich zu entkommen.
Mehr dazu erfährst Du im Interview aus dem Schweizer Fernsehen.

Es mag Dinge geben, die du nicht ändern kannst. Für alles andere trägst du die Potentiale deiner Schöpferkraft in dir. Wie du diese Potentiale zu deiner erlebten Wirklichkeit machst, dafür gibt es Bewusstsein2. Selbst-Heilkraft ist direkter Ausdruck dieser Schöpferkraft in uns. Was könntest du in deinem Leben mit einem wirklichen Bewusstsein2 deiner eigenen Schöpferkraft verändern? Hast du Lust auf Erfüllung, GesundSein, Erfolg und eine tiefe Verbundenheit mit dem Leben?

Dann komme in meine Facebook-Gruppe: Selbst-Heilkraft im Quantenfeld

Wie Bewusstsein Realität wird – 1001 Tipp für mehr Sinn im Leben, Gesundheit und Wohlstand

Tausche dich mit Gleichgesinnten aus und erfahre mehr, was es heißt dein Bewusstsein zu erweitern, wie HeilSein gelingt und wie du die Fesseln der Matrix sprengst.

Funktionierst du noch im Rahmen der Matrix oder lebst du schon? Willkommen in der Wirklichkeit.

Wenn Du wissen willst, was das konkret heißt Bewusstsein2 und wie man es verinnerlicht, melde dich gleich zu einem Beratungsgespräch an. Ich bin der perfekte Ansprechpartner. Wir unterhalten uns in einem kostenlosen Erstgespräch darüber wie dir Selbst-Heilkraft, Erfolg und Erfüüllung gelingt. Ich freue mich auf unser Kennenlernen.